Schrauberhilfe:

Hercules K 125 BW V2 Baujahr 1973

 

An diesem Tag (Do. 07.07.2011) war ich ein Blauer Engel (Auf Plastebomber).

Ich fand diese K 125 BW V2 an unserer Kaserne inkl. ADAC

(Gelber Engel) und ihrem Besitzer vor!

Ich bot meine Hilfe an da die moderate Technik von damals

etwas Liebe benötigte!

 

Nun ist der Uli wieder flott auf seiner Maschine unterwegs,

ich wünsche allzeit Gute Fahrt!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Überholung Motor Zündapp GTS 50 (Bauj. 1976)...

nach ca. 70tkm!

 

Dieses Moped von unserem Ralf, von den Mopedfreunden Bergkamen wurde die letzten 25 Jahre im Alltag gefahren und auch in den nächsten 25 Jahren! ;-)

 

Kurbelwelle neu, Zylinder &. Kolben neu, alle Lager- Simmerringe und Dichtungen neu!

 

Allzeit Gute Fahrt!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Große Inspektion Suzuki VX 800 (Bauj. 1994) Km Stand ca. 20.000


Frank seine super geile Rote Zora brauchte mal etwas Aufmerksamkeit.

Alle Flüssigkeiten gewechselt, Bremsen entlüftet, alle Filter neu + Kerzen.

Ventilspiel Kontrolle war zu vernachlässigen, da keinerlei Geräusche oder Auffälligkeiten!

PS: Hat ohne Mängel oder hinweise frischen Tüv bis 06/17 bekommen! 


Allzeit Gute Fahrt!


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wiederbelebung einer Yamaha XV 535S (Bauj. 1995, 14800Km) nach 10 Jahren im Verließ!

 

XV 535S von Detlef (Nachbar) er hat sie einfach abgestellt und stehen gelassen.

Jetzt hat es ihn wieder gepackt... er will es noch einmal wissen! ;-)

Ich konnte mir das Elend nicht mehr ansehen und habe ihm meine Hilfe angeboten.

Hauptsache das alte Ding kommt wieder zurück auf die Straße!!!

Wirklich dankbare Technik, aber einfach abstellen geht gar nicht. :-( 

Armes MOPED! :-(

...to be continued! ;-)

Sie rächt sich gerade ein bissel bei Ihrem Besitzer!...

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

So sehen Vergaser aus wenn man es falsch macht! 

Die Membranen sind fest gefressen und sogar Benzin festes Gummi löst sich irgendwann auf, wenn sich das Benzin zersetzt! :-(

Siehe die kleinen Gummi Propfen unterhalb der Hauptdüsen Kanal Verschraubung.

 

PS: Der Sprit den ich abgesaugt habe brennt nicht mal mehr! :-( Die Tanks haben dieses allerdings recht gut verkraftet. Zu meiner Verwunderung habe ich kaum Rost noch andere Verschmutzungen aus dem Haupttank (unten) und dem Nebentank (oben) ausgespült.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zur Info:

 

Benzin ist eine Frisch Ware!

 

Früher sagte man immer, "mach den tank voll das er nicht rostet". 

Das kann man auch machen wenn man sein Moped, Roller, Motorrad oder Auto mit Metalltank nur ein paar Monate (über den Winter einmottet) und danach wieder fährt.

Zwar wäre man bei einem Kunststofftank raus aus der Nummer, aber das betrifft nur den Tank. Nicht die Leitungen bzw. die Vergaser oder Benzinpumpen!

 

Fakt ist aber... das dass Benzin über längeren Zeitraum nicht nur seine Brenn-Fähigkeit und seine Klopf-Festigkeit verliert, sondern auch Wasser aus der Luft aufnimmt. Beziehungsweise Verharzen die Bauteile, das ist fast so "wie Holzwolle auf Sekundenkleber!"

...bekommt kein Mensch mehr weg! ;-)

 

Dazu kommt das Benzin auf Dauer Bakterien bildet, welche Metalltanks bzw. alle Metalle ob edel oder unedel angreift! Somit bekommt Oxidation oder der Rost die beste Grundlage das Metall anzugreifen.

 

In den Vergasern verhält es sich genau so. Wer meint das edel Metalle nicht leiden können, kann es ja gern darauf ankommen lassen. Edelstahlteile bilden hier wohl eine bedingte Ausnahme. Aber wenn diese auf unedele Metalle treffen... Na JA... 

 

Ferner leiden alle Gummiteile unter der Zersetzung des Benzins auch wenn diese als Benzinfest gelten.

 

ERGO:

Wer sein geliebtes Zweirad egal welcher Klasse, über einen längeren Zeitraum einmotten will sollte mindestens folgendes beachten!

 

1. Beim Krad, Moped, Roller u.s.w. immer auf dem Hauptständer abstellen, wenn es keinen gibt (nur Seitenständer) das Fahrzeug hin und wieder bewegen und Luftdruck Prüfen ggf. reifen aufpumpen (ein hauch über dem soll Wert kann zum abstellen nicht schaden ca. 0,3 BAR)!

 

1.1 Wenn Ihr das Teil aber Jahre lang stehen lasst härten die Reifen dennoch aus und verlieren bei der Fahrt Ihre Haftung, somit müssen diese erneuert werden! Dies ist ein natürlicher Prozess.

 

2. Vergaser entleeren! Mittels Entleerung-s Schraube an der Vergaser-Wanne das Rest-Benzin ablassen! Ein guter Schluck Waffen-Öl nach 1-2 Wochen durch den Benzinschlauch direkt in den Vergaser schadet nicht! 

 

2.1 Beim 4T Motor mit Membranen, könnte man die Membranen ausbauen und in Öl-freiem Talkum lagern, so dass diese Nicht aushärten! ;-)  Babypuder vom Großen "P"... passt! ;-) 

Mindestens mit abgekochtem Wasser reinigen, besser noch mit destilliertem Wasser. Gut Trocknen und einen Tag liegen lassen.

Dann gut einpudern und ab in 2-3 Gefrierbeutel inkl. Frischhalteklammer, ohne das die natürliche Form der Membranen verändert wird, oder in eine Tupperbox. Dann bei konstanten Temperaturen lagern (ca. 16-22 Grad).

Bitte alle 2-3 Jahre prüfen und Anwendung wiederholen, zum Einbau gründlich reinigen!

 

2.2 Auf lange Sicht sollte der Tank geleert werden und mit Aceton ausgespült werden! Danach Waffen-Öl (zb. Ballistol) in flüssiger Form durch den Tank Spülen so das alle Stellen benetzt sind, ggf. auch wiederholen (2-3 Jahre sind OK, danach wiederholen!

 

2.3 Tankdeckel offen lassen! Damit Luft Zirkulieren kann!!! ggf. Schlaüche abziehen oder bestenfalls Tank im trockenen Heizungskeller lagern. ;-)

 

2.4 Falls ein unterdruck Benzinhahn verbaut ist beachten das die Membranen auf dauer Kalk Ablagerungen bilden können (bzw. aushärten), es könnte hier bei Wiederinbetriebnahme zu Problemen kommen!

Am besten auch ausbauen und wie die Membranen lagern!

 

2.5 Falls ein Elektro Umschalter zw. Normal und Reserve vorhanden ist, sollte irgendwo am Krad auch ein Haupt-Benzin-Hahn sein... den bitte zu drehen und hin und wieder durch alle Stellungen bewegen.

 

3. Beim 2-Takter durch die Kerzenöffnung ca. 5-15ml (je nach ccm³) 2T-Öl einfüllen und Motor ohne Kerze/n durchdrehen (Kick oder E-Start) .

 

Beim 4T-Motor Motoröl in passender Viskosität ca. 10-30ml (je nach ccm³) einfüllen und Motor ohne Kerze/n durchdrehen (Kick oder E-Start).

 

4. Beim alten Moped/Motorrad (2T) Motor bis oben hin mit passendem Öl auffüllen, dies beugt der Aushärtung der Simmerringe und der Dichtungen vor! Ist aber keine Garantie für Zig Jahre! ;-)

 

4.1 Beim Roller bitte auch das Endgetriebe voll machen! ;-)

 

4.2 Beim Motorrad (4T) Motor ebenfalls bis obenhin mit passendem Öl auffüllen!

 

4.3 Bei Motorrädern mit Kardan Antrieb bitte auch das Endgetriebe voll machen! ;-)

 

Stillstand ist immer nah am T.. , gerade bei alten Motoren!

 

!!! WICHTIG !!!

 

Bitte nicht Vergessen, Vor Inbetriebnahme die Öl Füllmengen wieder in den Org. Betriebszustand zu Versetzen.... gegen neues Öl! ;-)

 

Tank nochmals mit Aceton Reinigen und wiederbefüllen! 

 

 

Wer das beachtet hat auch nach Jahren gute Chancen! Eine Garantie gibt es nicht!!!;-) 

Am Besten fahren, Mopeds gehören auf die Straße nicht ins Verließ!!!

 

Was lange... wird richtig gut!

TÜV NEU... ohne Mängel nach 10 Jahren. ;-)

Vielen Dank an Claas aus Hamm (Schrauberkollege)...

...ohne deine Hilfe wäre ich echt aufgeschmissen gewesen...

10 Jahre Standschäden hinterlassen seine spuren!!! Ich denke mal das wir so im Team alles richtig gemacht haben! Der Bock läuft kalt wie warm sauber!!! 

DANKE CLAAS! Bist der Beste!!! In der Not ist verlass!!!

Ich stehe gern zu deiner Verfügung wenn du mich brauchst!;-) 


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"The one and only", 80ccm³/ Watercooled/ LKR-MK2 50ziger/ Mit Betriebserlaubnis! (& Versicherungs- Kennz.)/ Bauj. 05/2000
"The one and only", 80ccm³/ Watercooled/ LKR-MK2 50ziger/ Mit Betriebserlaubnis! (& Versicherungs- Kennz.)/ Bauj. 05/2000

Copyright © 2011 - 2017 by mk2-driver-80ccm. Alle Rechte vorbehalten.