Tipps & Tricks vom MK2 Driver:

 

 

  (Alle Angaben ohne Gewähr)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Endschalldämpfer / Krümmer reinigen:

 

  

Ich habe mir für meine kleine große MK2 ein Rohr mit Bodenplatte und Sieb im unteren Teil, inkl. Deckel schweißen lassen, in dem ich den Endtopf über den Winter immer in Kaltreiniger eintauche und einfach drin lasse, inkl. Schalldämpfer! Zu Beginn der Saison ziehe ich ihn einfach heraus, lasse ihn abtropfen und alles ist Tip Top!!! Spätestens alle drei Jahre muss der Kaltreiniger aber ersetzt werden, bzw. muss er jährlich aufgefüllt werden, da etwas ja immer verfliegt. Ist echt super einfach und materialschonend. Hier mal ein Beispielbild, welches ich mal schnell zusammengebastelt habe. Die Schlacke sammelt sich unter dem Sieb, natürlich ist es nicht maßstabsgetreu, aber es sollte euch helfen wenn ihr im Winter eine Pause einlegt!!! Bzw. auch so!

 

Den "Krümmer" reinige ich mittels eines alten abgelängten Bowdenzuges, diesen knickt Ihr in der Mitte ein und spannt die enden in eine Bohrmaschine! Wichtig ist das er von einer Seite aus knapp über die Mitte in den Krümmer hineinragt. So das Ihr von beiden Seiten allen Dreck erwischt! ;-) Dann steckt Ihr den Bowdenzug in den Krümmer und lasst die Maschine mit MAX. 3/4 drehzahl drehen!!! Das von beiden Seiten angewand wirkt Wunder!!! Der ist danach wie poliert!

 

!!!!!!!! SICHERHEITSHINWEISE !!!!!!!!!

 

Spanne den Krümmer fest ein und trage eine Schutzbrille, Handschuhe, eine dicke Arbeitsjacke etc.pp!!!

Wenn du nichts zum Einspannen hast stelle einen FUSS auf den Krümmer! Trage aber BITTE die o.g. Schutzausrüstung!!!

Und dann noch mind. dicke Lederstiefel oder mind. Gummistiefel, wenn der Bowdenzug einmal bei Drehzahl dir aus dem Krümmer springt!!!!

Und das wird er!!!! TUT das sehr WEH!!!! Eig. Erfahrung!!!!

Wenn du alle Schutzmaßnahmen getroffen hast, bewegst du die Maschine langsam hin und her und das von beiden Seiten des Krümmers. Wenn du fertig bist, puste mal in ein Ende des Krümmers! Aber erschrecke dich nicht, was da so rauskommt!!! ;-)

 

ABER SEI VORSICHTIG!!!! ES KANN WIRKLICH WEH TUN!!!! :-(

 

Ich bitte dich allerdings darum den alten Kaltreiniger sachgerecht zu entsorgen! Z.B. beim Betriebshof der Stadt oder der Kommune, ist in der Regel kostenlos (in haushaltsüblichen Mengen!) Falls die Zweifel haben ob deine ca. 5-7l (je nach Rohrduchmesser) haushaltsüblich sind, erkläre Ihnen was du damit gemacht hast! Dann passt das schon! ;-) ) und somit ist es für die Umwelt auch eine saubere Sache!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Lagerung & Pflege von Gummiteilen:

 

Egal ob ihr Faltenbälge, Gabelbälge etc.pp. auf längere Sicht hin lagern wollt, nehmt BABYPUDER auf mineralischer Basis! (VORSICHT es gibt auch welches mit Öl drin, den NICHT!) Ich nehme immer den von der Firma mit dem großen P!;-) Gummiteil gründlich reinigen, danach gut trocknen und gut pudern, ab in eine Gefriertüte, noch ein bissel Puder obendrauf und das ganze schön zugedreht ab in ne gute Tupperbox! Geht auch super mit Gummizylinderdichtungen z.B. 80SW.

P.S.: Lasst euch nur nicht von eurer Regierung erwischen, wie ihr die Tupperboxen missbraucht! ;-) Das Ganze dann noch bei einer konstanten Temperatur lagern (ca.16-22 Grad)! Falls keine Tupperboxen zur Verfügung stehen, z.B. für Gabelbälge, nehmt einfach 2-3 Gefrierbeutel und normale Gummis, für den letzten Beutel eine Frischhalteklammer!!!;-) Das Ganze nach 3-4 Jahren aber überprüfen und die Gummiteile ohne Zusätze unter warmen Wasser gründlich reinigen, danach am besten ein altes Tuch über die Heizung legen (Winter) und die Sachen gründlich trocknen und die Anwendung wiederholen!

Hier drin befinden sich Gummidichtungen für einen Sachs 80SW!
Hier drin befinden sich Gummidichtungen für einen Sachs 80SW!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Tanklagerung:

 

 

Den Tank mit Aceton 1-2-mal ordentlich ausspülen und reichlich trocknen lassen! Danach mit Ballistol Waffenöl von außen und innen, (innen nicht sparen), aussprühen und verteilen!!! Ggfl. flüssig verwenden!!!

Wolfgang O. brachte mich hier auf eine Idee ,( mit Frischhaltefolie),
die ich nun teste, sollte aber funktionieren! ;-)

Den Tank von außen gut benetzen und in Frischhaltefolie einwickeln!

Bitte keinen Tankdeckel aufsetzen! Es sollte Luft im Inneren zirkulieren können! Anwendung regelmässig 1-alle 2 Jahre wiederholen (zur Vorsicht) trocken und bei konstanter Temperatur lagern!!!

Siehe auch: Hercules.IG Forum, Sonstiges / Andere Marken, MK2 Tank lagern?

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pflege von Bowdenzügen:

 

Ein kleiner Tipp zur Wartung, bzw. Gangbarmachung von Bowdenzügen!
Vergesst die originalen Schmiernippel, die bringen nur die Hälfte, wenn überhaupt! Oder habt ihr schon mal Öl nach oben laufen sehen? Ich nicht, ist das gleiche wie mit Wasser! ;-)

Also ich mach das so:
Man nehme einen Gefrierbeutel, und schneide an der unteren verschweißten Ecke ein Stück ab, so das es knapp über den Zug passt! Jetzt schneidet man den Rest ab, den man nicht braucht und vertüddelt das untere Ende mit einem Gummi, so das ein kleiner Trichter entsteht und sprüht Rostlöser bzw. Caramba70 oder WD40 hinein, bis es unten raus läuft! Dennoch würde ich einen kleinen Lappen drunter wickeln und halten, da immer etwas daneben geht bzw. durchläuft! Das mache ich so seit zig Jahren und habe alte Züge gangbar gemacht. bzw. erhalte diese seit Jahren. Anwendung 1x im Jahr vor der Saison, hängt nur Vergaser bzw. Kupplungszug nach Möglichkeit aus damit das nicht sonst wohin läuft! Alles andere darf tropfen!

P.S.: Auf dem Bild ist eine moderne Dose Caramba, aber ich schwöre auf das alte Zeug, das stinkt wie Hulle, ist aber besser! Zum Glück ist das Dose 2 (halb voll) von 4 Stück.! Immer noch unter Druck! ;-)

Links Opa`s gute alte Vorkriegsware! ;-)
Links Opa`s gute alte Vorkriegsware! ;-)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Kunststoffpflege:

 

Als langjähriger Cabriofahrer hab ich schon das ein oder andere probiert, aber das Zeug hier ist meiner Meinung nach der Hammer! Damit habe ich schon 12 Jahre nur gute Erfahrungen sammeln dürfen, nicht nur auf Cabrioverdecken, Reifen, Armaturen und diversen Gummi- oder Plastikteilen am Moped, ect.pp. , nein, auf allen Kunststoffteilen die der Sonne ausgesetzt waren und sind!

Perloplast Soft Plastik Pflege

www.derkum.de

 

 

 

 

Ich habe bemerkt, dass die auf einmal nur noch große Mengen anbieten! Ich habe immer so 2-3 Flaschen a 500 ml bestellt! hmm... Einfach mal nachfragen!

Telefon: (04 71) 97 44 03-0

E-Mail: info@derkum.de

Nur einen kl. Lappenfetzen nehmen (max. 10x10cm... ich nutze den mehrmals bis er schwarz ist), bei der Erstanwendung entgegen der Anleitung eine Nacht lang einziehen lassen und mit einem etwas gr. Tuch nachpolieren!!!

Ich weiß, es ist ein bissel Schleichwerbung, aber ich kenne nix besseres und der Preis ist sehr fair, da es sehr ölig ist und von daher sehr ergiebig. Ich hab es immer direkt ab Werk bezogen. Bei den ersten Anwendungen könnt ihr eurer Plaste zusehen wie sie das Zeug gierig in sich saugt!;-) Nach ein paar Anwendungen gibt sich das! Bitte etwas Vorsicht mit lackierten Teilen, es schadet zwar nicht wenn ihr mal aus Versehen daran kommt und das Ganze wieder entfernt, aber was für Plaste gut ist, ist in der Regel schlecht für Lack!!! (Achtung Weichmacher bzw. lösemittelhaltig). Falls ihr empfindliche Haut habt zieht euch min. Latexhandschuhe an und wechselt diese ab und an! Viel Spaß damit, ihr werdet sehen bei regelmäßiger Anwendung gibt es nix besseres! Vorsicht mit Bedienelementen, da es am Anfang rutschig ist!!!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Langer Winterschlaf!

 

Zur Info:

 

Benzin ist eine Frisch Ware!

 

Früher sagte man immer, "mach den tank voll das er nicht rostet". 

Das kann man auch machen wenn man sein Moped, Roller, Motorrad oder Auto mit Metalltank nur ein paar Monate (über den Winter einmottet) und danach wieder fährt.

 

Fakt ist aber... das dass Benzin über längeren Zeitraum nicht nur seine Brenn-Fähigkeit und seine Klopf-Festigkeit verliert, sondern auch Wasser aus der Luft aufnimmt. 

 

Dazu kommt das Benzin auf Dauer Bakterien bildet, welche Metalltanks bzw. alle Metalle ob edel oder unedel angreift! Somit bekommt Oxidation oder der Rost die beste Grundlage das Metall anzugreifen.

 

In den Vergasern verhält es sich genau so. Wer meint das edel Metalle nicht leiden können, kann es ja gern darauf ankommen lassen. Edelstahlteile bilden hier wohl eine bedingte Ausnahme. Aber wenn diese auf unedele Metalle treffen... Na JA... 


Ferner leiden alle Gummiteile unter der Zersetzung des Benzins auch wenn diese als Benzinfest gelten.

 

ERGO:

Wer sein geliebtes Zweirad egal welcher Klasse, über einen längeren Zeitraum einmotten will sollte mindestens folgendes beachten!

 

1. Beim Krad, Moped, Roller u.s.w. immer auf dem Hauptständer abstellen, wenn es keinen gibt (nur Seitenständer) das Fahrzeug hin und wieder bewegen und Luftdruck Prüfen ggf. reifen aufpumpen (ein hauch über dem soll Wert kann zum abstellen nicht schaden ca. 0,3 BAR)!

 

1.1 Wenn Ihr das Teil aber Jahre lang stehen lasst härten die Reifen dennoch aus und verlieren bei der Fahrt Ihre Haftung, somit müssen diese erneuert werden! Dies ist ein natürlicher Prozess.

 

2. Vergaser entleeren! Mittels Entleerung-s Schraube an der Vergaser-Wanne das Rest-Benzin ablassen! Ein guter Schluck Waffen-Öl nach 1-2 Wochen durch den Benzinschlauch direkt in den Vergaser schadet nicht! 

 

2.1 Beim 4T Motor mit Membranen, könnte man die Membranen ausbauen und in Öl-freiem Talkum lagern, so dass diese Nicht aushärten! ;-)  Babypuder vom Großen "P"... passt! ;-) 

Gut einpudern und ab in 2-3 Gefrierbeutel inkl. Frischhalteklammer, ohne das die natürliche Form der Membranen verändert wird, oder in eine Tupperbox. Dann bei konstanten Temeraturen lagern (ca. 16-22 Grad).

 

2.2 Auf lange Sicht sollte der Tank geleert werden und mit Aceton ausgespült werden! Danach Waffen-Öl (zb. Ballistol) in flüssiger Form durch den Tank Spülen so das alle Stellen benetzt sind, ggf. auch wiederholen (2-3 Jahre sind OK, danach wiederholen!

 

2.3 Tankdeckel offen lassen! Damit Luft Zirkulieren kann!!! ggf. Schlaüche abziehen oder bestenfalls Tank im trockenen Heizungskeller lagern. ;-)

 

2.4 Falls ein unterdruck Benzinhahn verbaut ist beachten das die Membranen auf dauer Kalk Ablagerungen bilden können (bzw. aushärten), es könnte hier bei Wiederinbetriebnahme zu Problemen kommen!

Am besten auch ausbauen und wie die Membranen lagern!

 

2.5 Falls ein Elektro Umschalter zw. Normal und Reserve vorhanden ist, sollte irgendwo am Krad auch ein Haupt-Benzin-Hahn sein... den bitte zu drehen und hin und wieder durch alle Stellungen bewegen.

 

3. Beim 2-Takter durch die Kerzenöffnung ca. 5-15ml (je nach ccm³) 2T-Öl einfüllen und Motor ohne Kerze/n durchdrehen (Kick oder E-Start) .

 

Beim 4T-Motor Motoröl in passender Viskosität ca. 10-30ml (je nach ccm³) einfüllen und Motor ohne Kerze/n durchdrehen (Kick oder E-Start).

 

4. Beim alten Moped/Motorrad (2T) Motor bis oben hin mit passendem Öl auffüllen, dies beugt der Aushärtung der Simmerringe und der Dichtungen vor! Ist aber keine Garantie für Zig Jahre! ;-)

 

4.1 Beim Roller bitte auch das Endgetriebe voll machen! ;-)

 

4.2 Beim Motorrad (4T) Motor ebenfalls bis obenhin mit passendem Öl auffüllen!

 

4.3 Bei Motorrädern mit Kardan Antrieb bitte auch das Endgetriebe voll machen! ;-)

 

Stillstand ist immer nah am T.. , gerade bei alten Motoren!

 

!!! WICHTIG !!!

 

Bitte nicht Vergessen, Vor Inbetriebnahme die Öl Füllmengen wieder in den Org. Betriebszustand zu Versetzen.... gegen neues Öl! ;-)

 

Tank nochmals mit Aceton Reinigen und wiederbefüllen! 

 

 

Wer das beachtet hat auch nach Jahren gute Chancen! Eine Garantie gibt es nicht!!!;-) 

Am Besten fahren, Mopeds gehören auf die Straße nicht ins Verließ!!!

"The one and only", 80ccm³/ Watercooled/ LKR-MK2 50ziger/ Mit Betriebserlaubnis! (& Versicherungs- Kennz.)/ Bauj. 05/2000
"The one and only", 80ccm³/ Watercooled/ LKR-MK2 50ziger/ Mit Betriebserlaubnis! (& Versicherungs- Kennz.)/ Bauj. 05/2000

Copyright © 2011 - 2017 by mk2-driver-80ccm. Alle Rechte vorbehalten.